La Rambertia, ein Zaubergarten in 1001 Farben

Dieses kleine Paradies ist der biologischen Vielfalt und dem Erhalt der alpinen Pflanzenwelt gewidmet.

Image description 1

Eingebettet zwischen zwei Felsgraten und über der Schlucht des Rochers-de-Naye liegt der Alpengarten La Rambertia, der seit 1896 existiert. Er trägt seinen Namen in Erinnerung an den Schweizer Dichter und Schriftsteller Eugène Rambert, der ein grosser Naturliebhaber und der Stadt Montreux eng verbunden war. La Rambertia beherbergt und schützt mehr als tausend Pflanzenarten und Alpenblumenarten. Hier sehen Sie in natura eines der Embleme der Schweiz – das berühmte Edelweiss.

Ob Sie ein leidenschaftlicher Pflanzenkundler oder einfach nur neugierig auf die Schätze der alpinen Flora sind, der Garten La Rambertia verspricht eine Fülle neuer Entdeckungen und viele duftende Momente.

Der Alpengarten La Rambertia ist von Juni bis Ende September geöffnet und kostenlos zu besichtigen. Um ihn zu besuchen, nehmen Sie die Zahnradbahn von Montreux zum Rochers-de-Naye.

 

Sehen Sie die interaktive Karte